KUNST DOKUMENTATION mit Club Real

Filmproduktion für das Impulse Theaterfestival 2021

Eigentum verpflichtet e. V. und Die große Schere sind die beiden Kunstwerke, die Club Real in Zusammenarbeit mit dem Impulse Theaterfestival 2021 im Rahmen eines geförderten Stadtprojekts umgesetzt haben. Aufgrund der fehlenden Öffentlichkeit im Lockdown wurde beschlossen die Projekte filmisch zu begleiten – und so kam es zu einer zauberhaften Zusammenarbeit. Neben der Rolle des Filmemachers durfte ich in die Rolle des Pressesprechers für den Verein Eigentum verpflichtet schlüpfen und – ganz real! – an der Integration von Menschen mit Vermögenshintergrund mitwirken, während Mülheim an der Ruhr von einer riesigen Godzilla-Schere bedroht wurde, die Club Real aus Berlin als Waffe gegen die Ungerechtigkeiten eines postkapitalistischen Wirtschaftssystems mitgebracht hatten. Mein alter Kommilitone Tim Hennig führte die Drohung dann aus und zerstörte die Schloßbrücke – nachdem er ja schon in BANG BOOM STALINGRAD II die Bonner Beethovenhalle autobahnpolizeimäßig in die Luft gejagt hatte. Erstmals kam es zu einer Zusammenarbeit von Matthias Michel und mir – lange träumte ich davon, und nun hat es endlich geklappt. Er zauberte Die Rede der Integrationsbeauftragten für Menschen mit Vermögenshintergrund. Natürlich auch ein Oi! an meinen Tim, der mir mit seiner liberalen Expertise und seiner allumfassenden Bücherwand die Liebe in den Film gebracht hat, die es noch brauchte.

Ganz besonders hat mich die Zusammenarbeit mit Club Real gefreut, deren künstlerischen Ansatz ich mindestens so schätze, wie ihre Freude am Zanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.